SCHOTTLAND 2014      - ISLE OF LEWIS -        1. Teil             scottish flag


  Dryburgh Abbey
                 Dryburgh Abbey



 
        Grab von Sir Walter Scott



 
          Landschaft Isle of Skye



 
                    Garybuie  B&B


 
        sehr altes Haus auf Skye


  Neist Point
                      Neist Point


 
            Hafenzufahrt Tarbert


 
              Luskentyre Beach


 
         


 
        Callanish Standing Stones  I.


  Iron Age House
    Iron Age House - Great Bernera


 
           Cliff Beach / Cliff Bay


 
  Uig Bay 
                       Uig Bay



 
                Ebbe in der Uig Bay


Amsterdam - Newcastle / Newcastle - Edinburgh

Wie bereits schon in einigen Jahren zuvor, nehmen wir die Fährverbindung von DFDS Seaways.
Das Schiff ist nicht ganz so voll und deshalb haben wir auch bei der Ankunft in Newcastle keine zeitlichen Einschränkungen bei der Kontrolle. Auf dem Weg nach Edinburgh machen wir einen Abstecher nach Kelso. Auf einem Parkplatz am River Tweed ist Lunch-Time. Ein kleiner Bummel folgt anschließend durch den Ort zur Information und zur Abbey - dies bei Sonne-Wolken-Mix und etwa 21 °C in der Sonne.
Das Wetter läd uns ein, zur Dryburgh Abbey zu fahren und diese zu besichtigen. Es ist zwar eine Ruine, aber alles ist sehr sauber angelegt und wir genießen die Zeit hier bei schönstem Sonnenschein. Hier befindet sich auch das Grab von
Sir Walter Scott. Obwohl der Eintritt 5,50 GBP kostet und wir zu Beginn etwas skeptisch sind, haben wir es nicht bereut. Das schöne Wetter trug natürlich auch einen nicht geringen Anteil dazu bei.

Bei Lynda in Edinburgh angekommen, werden wir wie immer herzlich willkommen geheißen. Wir fahren mit dem Bus in die Innenstadt, im Glauben daran, an der Waverley Bridge aussteigen zu können. Doch leider fahren wir auf kuriosen Wegen in die Altstadt. Am Law Market steigen wir aus. Wie uns später noch auffällt, sind seit unserem letzten Aufenthalt in Edinburgh, einige Änderungen in der Streckenführung sowie der Nummern von den Bussen erfolgt. Vielleicht hängt es ja mit der Inbetriebnahme der neuen Tram zusammen ?

                                                                           

Edinburgh - Isle of Skye
Leider können wir nur eine Nacht bei Lynda bleiben. Um uns unnötigen Stress für die Weiterreise auf die Äußeren Hebriden zu ersparen, haben wir 2 Nächte auf Skye gebucht. Etwa 15 min. vom Fährhafen Uig entfernt. Zunächst geht es aber in Edinburgh an die Stammtankstelle - Diesel 1,31 Pounds. Vollgetankt fahren wir Richtung Stirling und Callander. In der Nähe von Doune biegen wir links zur Deanston Distillery ab. Ein kurzfristig überlegtes Abbiegemanöver, denn diese Distillery kennen wir noch nicht. Beim Anschauen lassen wir uns, trotz des noch weiten Weges zur Isle of Skye, Zeit. Ein Sammelstück wird mitgenommen - ein Glas (6,50 GBP) - stolzer Preis. Kurz nach 12 Uhr fahren wir weiter. A85 nach Lochearnhead, Crianlarich,
A82, Glen Coe. Hier wird bei Sonnenschein und 14°C Picknick gemacht. Fort William folgt. Die hiesige Stammtankstelle etwas außerhalb Richtung Speanbridge hat ihren Status "billigste" aufgegeben und sich den anderen angepasst. Dann eben nicht !
Bei fast durchgehend Sonnenschein erreichen wir Isle of Skye und halten in Broadford am Supermarkt. Ein kurzes Telefonat mit unserem B&B, denn es ist bereits 17 Uhr. Das Informieren des B&Bs bei verspäteter Anreise gehört einfach zum "guten Ton" .
Ca. 18:45 kommen wir an.
Unser B&B - Garybuie - ist für das Preisniveau auf Skye recht ansprechend. Das 2 Übernachtungen nochmal 5% Ermäßigung bedeuten, ist uns auch recht. Sehr schönes Zimmer - nur die Pumpe beim Duschen ist etwas laut. Wenn Zimmernachbarn duschen, könnte man aus dem Schlaf gerissen werden. Für uns passt es. 

                                                                              
Ein ganzer Tag Isle of Skye
Im Wintergarten ist der Früchstückstisch gedeckt wie im Hotel. Neben Full Scottish Breakfast gib es auch ein "Today Special" aus der Küche. Genial !
Wir nutzen gleich die Möglichkeit für die Fähre am nächsten Tag einzuchecken. Gebucht haben wir online von zu Hause aus.
Alles verläuft reibungslos und wir sehen uns anschließend im Fährhafengelände um. Danach fahren wir auf die Halbinsel Waternish nach Trumpan. Schönes Wetter, schöne Ausblicke auf das Meer. Auf dem Rückweg halten wir am Pier von Stein an und endecken dann sogar ein uraltes, reetgedecktes Steinhaus.

                                         


Nächstes Ziel : Neist Point.
Schmale Single Track Road, kurz vor dem Ziel stehen schon Fahrzeuge am Rand und es wird noch schmaler. Wir fahren bis zum Ende der Straße und entdecken auf dem kleinen Parkplatz noch eine freie Stelle - Glück gehabt ! Wir begeben uns zu Fuß auf einen Hügel rechts vom Parkplatz und laufen ein Stück. Dort gibt es einen schönen Blick auf die Klippen und den Leuchtturm. Viele Besucher laufen auf einem Pfad zum Leuchtturm, wir verzichten darauf. Stattdessen geht es nach Carbost zur Talisker Distillery. Dort ist die Hölle los, die Straße hinunter ist voll wie zur Rush Hour in Edinburgh. Wir bleiben nicht lange und weiter geht es zur Talisker Bay. Hier machen wir nach einen Spaziergang zum Wasser erstmal Picknick. Rechts sehen wir einen Wassrfall und links einen Stack - einen säulenartig erodierten Überest einer Steiküste. Da wir noch gut 30 Meilen bis zum B&B haben, brechen wir auf.


Isle of Skye - Harris - Isle of Lewis
Aufgrund unseres gestrigen Check-in können wir am Fährterminal gleich in Lane 3 einfahren und warten nun, bis wir auf die Fähre dürfen. Wir sehen, wie manche Besatzung von ankommenden Fahrzeugen erst zum Check-in Gebäude hasten, um noch schnell abgefertigt zu werden. Trotzdem kommen manche nur auf die Warte-Lane, wo man nicht sicher sein kann, mitgenommen zu werden. Unsere "Taktik" hat sich ausgezahlt - online buchen, Übernachtung nahe des Fährhafens Uig, am Vortag einchecken, entspannt auf die Fähre gelangen und die Überfahrt genießen. Je weiter wir in Richtung Äußere Hebriden fahren, desto heller wird es - die Sonne schaut raus. Auf Harris angekommen fahren wir gen Süden zur St. Clemens Church.
Anfangs sieht die Landschaft aus als wären wir auf dem Mond gelandet. Die Straße schlängelt sich durch eine Felslandschaft.
Später gibt es farbliche Wechsel von grau-weißem Fels, Grün und blühender Heide. Einen ersten Stopp gibt es nahe Seilebost mit Blick auf einen riesigen, herrlichen Sandstrand - Luskentyre ! Sowas haben wir noch nie gesehen !
Es vergeht einige Zeit bis wir wieder aufbrechen zu unserem Ziel im Süden von Harris. Die A859 entlang der Westküste, über Leverburgh, erreichen wir den Ort Rodel und besichtigen dort die St. Clemens Church. Deren ältester Teil (Vorgängerbau) wird auf das 13.Jahrhundert geschätzt. Eine, für uns sehr schöne und schlichte Kirche, wo man einiges entdecken kann.
Zeit sollte man sich auf alle Fälle nehmen.
Da wir noch gut 70 Meilen zu unserem Ferienhaus haben, brechen wir auf und fahren nun an der Ostseite der Insel gen Norden.
Das Wetter schenkt uns mehrere wunderschöne Regenbögen - sogar einen farblich sehr intensiven Doppelregenbogen !
Die Landschaft hier ist geprägt durch viele zerklüftete Wasserflächen inmitten felsiger Hügel. Auf der Single Track Road kommt uns nur selten ein Fahrzeug entgegen. Wir haben bereits Tarbert weit hinter uns gelassen und biegen nun links in Richtung Uig (B8011) ab. Eine etwas eintönige Strecke, welche uns etwas an die B-Straßen in den Northern Highlands erinnert. Kaum hügelig, braun-gelb mit einzelnen blühenden Heideflächen.
Um 5 Uhr nachmittags haben wir unser Ziel erreicht - Aird Uig. Hier ist fast das "Ende der Welt", aber unser Ferienhaus/Ferienwohnung "Tigh a Bheannaich" überrascht uns sehr. Es empfängt uns ein Picknick-Korb mit Tee, Kaffee, frisch gebackenes Brot, Marmelade, Zucker und daneben ein schöner Strauß Blumen ! Wir sind happy ! Die Wohnung ist modern eingerichtet - sogar eine Kaffeemaschine gibt es hier und ein riesiges Bad !

Isle of Lewis - 1.Tag
Auf Lewis ist Sonntag wirklich noch Sonntag - ein Ruhetag. Die Sonne scheint und so nutzen wir den Tag sofort mit einer Besichtigung der Standing Stones von Callanish. Dort angekommen, gibt es weder Busse auf dem Parkplatz noch andere Besucher. Das Visitor Center hat geschlossen - es ist ja Sonntag. In aller Ruhe schauen wir uns diesen beeindruckenden Ort der Geschichte an. Sonnenschein, Temperaturen um 18°C, und kein Mensch weit und breit - einfach herrlich ! Gerade als dann doch ein Reisebus mit älteren Herrschaften ankommt, um eine Lunch Time einzulegen, treten wir die Weiterfahrt an. unser nächstes Ziel ist Great Bernera - eine Insel welche durch eine Brücke von Isle of Lewis and Harris verbunden ist.
Unser Interesse gilt dem Iron Age House.
Wir sind überwältigt von der Umgebung. Türkisfarbenes Meer, eine wunderschöne Bucht mit weißem Sandstrand - nicht mal im Traum haben wir so etwas schon gesehen. Der Sonn(en) -tag erschlägt uns mit seinen Eindrücken... - und wieder sind wir allein hier.
Laut Wettervorhersage soll es heute noch regnen, dickere Wolken ziehen schon auf und der Wind wird stürmischer. Wir beschließen, zum Haus zurückzufahren (ca. 45min.). Als wir ankommen, fängt es doch wirklich das Regnen an. Auf die Vorhersage scheint Verlass zu sein...

Isle of Lewis - 2. Tag
Ein trüber Tagesbeginn, aber...
Das Wetter soll ab Mittag sonniger werden, so daß wir erst da zu Unternehmungen aufbrechen. Kurz nachdem wir auf die B8011 links einbiegen, überrascht uns ein sehr nahe vorbeifliegender, großer Vogel. Das kann nur ein Adler gewesen sein ! Richtig, als wir einige Meter später anhalten, können wir mit Fernglas und Camera zwei weitere beobachten. Was haben wir für ein Glück !
Weiter geht es nach Miavaig (gälisch: Miabhaig) und Richtung Valtos (gäl. Bhaltos). Cliff Beach - hier machen wir einen Stopp.
Es ist recht stürmisch hier in der Bucht und das Wasser schlägt Wellen. Ein Naturschauspiel vom Feinsten - aus dem Auto heraus beobachtet...
Wir durchfahren Bhaltos und kommen zu einer Campside (Traigh na Beirigh) mit einem sehr langen Sandstrand, der zum spazieren gehen einlädt. Trotz dem es hier nicht so windig ist wie an der Cliff Bay, verzichten wir darauf. Vielleicht haben wir später mal Sonnenschein dazu...
Es ist früher Nachmittag und wir beenden unsere Rundreise über Reef und Uigen zurück nach Miavaig. Östlich von hier soll es einen gigantischen Sandstrand geben. In der Nähe liegt auch unser nächstes Ziel - die Abhainn Dearg Distillery. Seit 6 Jahren gibt es diese Distillery. Sie ist recht klein, da sie privat betrieben wird. Aber es gibt schon Whisky ! Völlig unkompliziert und kostenlos erhalten wir eine Führung und 2 Kostproben (1x ein gut 2Jahre alter Spirit und 1x ein gut 3 Jahre alter Whisky).
Den Tip einer auf Lewis ansässigen Freundin folgend, ist unser letztes Ziel heute Mangersta (gäl. Mangurstadh). Wir sollen die Straße bis zum Ende fahren. Und dort sehen wir nun eine spektakuläre Kulisse. Tosende Wellen klatschen an die Klippen und lassen das Wasser hochschießen - Steilküste pur ! Gigantisch ! Hier sehen wir wieder die Naturgewalten, aber in einer anderen Form als in der Cliff Bay. Stürmisch und nieselig ist es, aber wir genießen diesen phantastischen Anblick !
Auf dem Rückweg zum Ferienhaus biegen wir doch noch einmal links ab... Traigh Eadar. An der Ardroil Campside stellen wir das Auto ab und laufen durch ein Gatter hinauf auf den Hügel, dann durch Dünen bis sich vor uns ein gigantischer Sandstrand -Uig Bay- auftut. Scheinbar ist gerade Ebbe und wir laufen mehr als 10min. bis wir am Wasser sind...
Hier kommen wir sicher noch einmal her !



Wenn diese Seite ein Buch wäre, würde ich sagen : Bitte umblättern !

deshalb hier anklicken

SCHOTTLAND  2014
- 2. Teil -


 

                                                  



 
Hinweis:
Alle im Bericht genannten Preise u. andere Angaben können sich in der Zwischenzeit geändert haben !
Der Bericht beruht auf die Gegebenheiten vom August/September des Jahres 2014 !





                                                                                             
       

                                                                     

© 2014 - 2020  Roland Bürgermeister

Kontakt    Impressum
 
       
       
           

         
         
         

           


     
        Portal Dryburgh Abbey


     Kelso Abbey
                Kelso Abbey


      Impressionen Isle of Skye 
                     Isle of Skye


     
     


   
           Stack Talisker Bay




       
         Abfahrt  Fährhafen Uig


     
          St. Clement's Church


     
          Callanish Stone Circle



       
                      Great Bernera